News

07.02.2012, 06:43 Uhr
Helmstedter Beiträge auf der CDU-Klausurtagung gefragt
Braunschweiger Landesvorstand tagte in Kloster Drübeck
An der zweitägigen Klausurtagung des Braunschweiger CDU-Landesvorstandes im Kloster Drübeck bei Ilsenburg (Landkreis Harz) nahmen auch die Vertreter aus dem Kreis Helmstedt teil. Dorothea Dannehl, Elisabeth Heister-Neumann und Andreas Weber erarbeiteten gemeinsam mit dem Gremium die regionalen Planungen zu Veranstaltungen und politischen Initiativen. Dabei hielten die Politiker das Ziel fest im Blick, die CDU fit zu halten für die bevorstehenden Wahlkämpfe.
Dorothea Dannel (rechts) mit der Niedersächsischen Wissenschaftsministerin Prof. Johanna Wanka.
Einen Beitrag leistete beispielsweise Andreas Weber, als er über das Nutzerverhalten der neuen sozialen Medien wie facebook und twitter referierte. „Das web2.0 spielt in Wahlkämpfen künftig eine immer größere Rolle. Als moderne Partei werden wir diese Medien in unsere Kommunikation direkt einbeziehen“, führte er aus. Schon jetzt pflegt der Kreisverband Helmstedt den regelmäßigen Kontakt über facebook zu den Bürgern und Mitgliedern.

Die Helmstedter Landtagsabgeordnete Elisabeth Heister-Neumann führte aus, dass die CDU bereits den richtigen politischen Rahmen in Niedersachsen gesetzt habe: „Auf diesem soliden Fundament können die Menschen in unserer Region Spitzenleistungen in den Bereichen Wirtschaft, Bildung, Forschung und Sicherheit erbringen.“ Auf der Tagung legte die CDU fest, sich zukünftig intensiver mit der Förderung der regionalen Infrastruktur zu befassen.

Darüber hinaus drängte Dorothea Dannehl, die zugleich Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion ist, auf die gemeinsame Erarbeitung  konkreter Lösungsansätze zur Bewältigung des Demographischen Wandels. Der CDU Landesvorstand vereinbarte daher politische Initiativen, die die Verbesserung der lokalen Infrastruktur mithilfe von europäischen und nationalen Fördermitteln zum Ziel haben.

Das Kloster Drübeck bot für die ganze Vorstandsmannschaft einen idealen Rahmen, um die Tagung abzuhalten. Besonders schätzten sie die besinnliche Atmosphäre rund um die Klosterkirche St. Vitus und die gepflegten Klostergärten. Aber auch am kalten, verschneiten Abend zwischen den Sitzungstagen war der warme Klosterkeller ein beliebter Treffpunkt für gesellige Gespräche.


Bilder und weitere Informationen gibt es auf den Seiten des CDU Landesverbandes Braunschweig.


Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon