News

01.07.2012, 17:56 Uhr | sw
IKZ: CDU im Gespräch mit Volkswagen
CDU-Kreisverbände Gifhorn, Helmstedt und Wolfsburg im Gespräch mit Verantwortlichen des Volkswagenwerkes
Die Diskussion zur Interkommunalen Zusammenarbeit (IKZ) in den politischen Gremien und den Verwaltungen der Gebietskörperschaften Landkreis Helmstedt und Stadt Wolfsburg nimmt Fahrt auf. "In einem weiteren Schritt werden nun Gespräche mit Vertretern von Volkswagen aufgenommen", erklärte die CDU-Kreisvorsitzende Elisabeth Heister-Neumann.


Elisabeth Heister-Neumann kündigt Gespräche mit Volkswagen an.
Helmstedt-Wolfsburg -
Im Zusammenhang mit der IKZ sondiert auch die Autoregion um Volkswagen herum gemeinsam intensiv ihre Zukunftsperspektiven. 

Der Volkswagen-Konzern ist nicht nur das wirtschaftliche Kraftzentrum, der Konzern hat sich auch stets zum Standort in unserer Region bekannt. Wie aber sehen die Entwicklungsperspektiven des Unternehmens und die dafür sinnvollen und notwendigen Rahmenbedingungen in unserer Region aus?

Die CDU-Kreisverbände von Gifhorn, Helmstedt und Wolfsburg beabsichtigen, darüber mit den Vertretern von Vorstand und Betriebsrat der Volkswagen AG den Gedankenaustausch zu suchen und laden diese in Wolfsburg zu einem Gespräch ein. Ebenfalls eingeladen sind die Hauptverwaltungsbeamten der Landkreise Gifhorn und Helmstedt sowie der Stadt Wolfsburg.

Zusatzinformationen

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon